Das Brautlied singen

Das Brautlied singen
Das Brautlied gehört vor allem zu sehr traditionellen Hochzeiten – oder auch modernen Hochzeiten, bei denen daran erinnert wird, dass einer Heirat viele Traditionen zugrunde liegen. Getreu dem Brauch schläft die Frau die letzte Nacht vor der Hochzeit bei ihren Eltern. An ihrem letzten Abend als Unverheiratete kommen die Sänger – meist eine Gruppe aus Freunden – und singen für sie dieses Lied als Abschied vom Leben als Jungfrau und als Abschied von ihrem Elternhaus. Danach gibt es eine deftige Jause und die Gelegenheit, diesen letzten Abend in netter Gesellschaft zu verbringen. Wer es ganz genau nimmt, der sollte auch darauf achten, dass alle Männer (außer nahe Verwandte) das Haus vor Mitternacht verlassen – so will es der Brauch. Gerne wird das Lied aber auch bei der Polterei für die Braut gesungen.
 


♪♫♬

Die Sonne neiget sich,

sie geht zur Ruh,

sie wirft den letzten Blick dir freundlich zu.

Es ist zum letzten Mal,

dass dir der Sonnenstrahl,

in deinem Kämmerlein als Braut dir scheint.

♪♫♬

Vertrau auf den lieben Gott,

und habe Mut,

er hilft dir in Angst und Not,

ist ja so gut.

Wünscht dir Himmelsbraut

ein wahres Glück, ja Glück,

weil tief ins Herz dir schaut,

ihr milder Blick.

♪♫♬



Die Sternlein ohne Zahl,

in ihrer Pracht,

wünschen dir tausend Mal,

eine gute Nacht.

Hast du geprüft dein Herz,

treibst du damit nicht Scherz,

es ist die letzte Nacht,

junge Braut gib Acht.

♪♫♬




Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden
Melde dich an oder erstelle ein Konto um Kommentare hinterlassen zu können.
Du möchtest eure Fotostrecke zeigen? Styled Shooting einsenden Jetzt einsenden >
Du bist Unternehmer/in und möchtest Partner werden? Jetzt Anfragen >